Freitag, 28. April 2017

GNTM: Hinter den Kulissen - Wie viel an der Show ist echt und was ist inszeniert?

In der gestrigen Folge wurde bei GNTM wieder mal gezickt, gelästert und heftig über die Mitstreiterinnen hergezogen. Da fragt man sich oft: Ist das eigentlich alles echt? Oder alles nur Show? Ich habe mich mit dem Thema mal auseinandergesetzt und einige Aussagen von Ex-Kandidatinnen zusammengefasst, die erklären, was hinter den Kulissen von GNTM passiert.



Ich denke (und hoffe auch), dass die meisten von Euch die Produktionsbedingungen bereits kennen: Für 90 Minuten Sendezeit im Fernsehen werden bis zu sechs Tage gedreht und das 10 bis 12 Stunden am Tag. Dass man da Material in Massen hat, kann sich jeder denken. Der Sender hat somit unendlich viele Möglichkeiten, sich eine "Story" zusammenzuschneiden.

"Sie fragen dich bei jeder Kleinigkeit nach deiner Meinung"

Wirklich gestellt ist bei GNTM rein gar nichts. Ex-Kandidatin Julia Wulf sagte in einem Live-Video, dass es absolut keine Anweisungen des Teams gibt, welche Aussagen sie zu treffen haben. Allerdings kann man natürlich bestimmte Aussagen aus den Mädchen herauskitzeln, indem man bestimmte Interviewfragen stellt. Julia nannte hier ein Beispiel: "Wenn sich 2 Mädchen neben dir streiten, kommt immer gleich ein Kameramensch auf dich zugelaufen und fragt dich, was du davon hältst". So kommt es vor, dass es im TV den Anschein macht, dass alle von einem bestimmten Mädchen total genervt sind, obwohl sie vielleicht total gechillt im Bachstage sitzen und einfach nur die nervigen Fragen des Kamera-Teams beantworten müssen. 
Bei der gestrigen Folge wird es wahrscheinlich auch so gewesen sein, dass alle Kandidatinnen reih um gefragt wurden, wem sie den Opel-Job am wenigsten gönnen würden. Da Sabine den Job am wenigsten nötig hatte, war es logisch, dass alle Mädchen bei dieser Interviewfrage ihren Namen nennen.

So kreiert man interessante Storys (... und Charaktere)

Der oben genannte Effekt des "Zusammenschneidens" war bei Kandidatin Yusra (18, Staffel 11) bisher wohl am größten: "Was ich so krass finde, ist, dass viele Sachen von mir eingespielt worden sind (z.B. Augenverdreher oder "Hände-vors-Gesicht-Schlager"), wo ich dann aber Sachen gefragt wurde, wie z.B., "Wie viele Jungs hast du denn schon geküsst? (...)". "Auf bestimmte Fragen reagiert man dann eben genervt und diese Augenblicke wurden dann z.B. bei einem Casting, auf das sich alle Mädchen freuten, eingespielt." So wurde Yusra völlig zu Unrecht als die „unmotivierte Zicke der Show“ dargestellt.

Enormer Stress und keine Privatsphäre

Zudem darf man auch nicht vergessen, dass die Kandidatinnen einem enormen Stress ausgesetzt sind. Jeder Mensch ist schon mal genervt und regt sich über Jemand anders auf. Jedoch können die Mädchen nicht mal eben zuhause anrufen und sich bei ihren Liebsten "auskotzen". Sie haben kein Handy und werden fast den ganzen Tag gefilmt. Von jedem Mädchen mal einen zickigen oder genervten Moment einzufangen, ist also wirklich nicht schwer.

Medienumgang lernen?!  Ist die Show nicht DAS Medientraining überhaupt?

Ich finde es übrigens immer amüsant, wenn die Meeedchen (wie in der vorletzten Folge) den Umgang mit den Medien lernen sollen. Schließlich ist die ganze Show DAS Medientraining überhaupt. Neben dem ganzen Leistungsdruck auch noch 10 Stunden am Tag darauf zu achten, was man sagt und wie man im TV rüber kommt, ist verdammt anstrengend und kaum machbar. Dafür bewundere ich die Kandidatinnen wirklich!

Für diese Show muss man gemacht sein

Zudem kann ich es auch gut verstehen, dass manche die Show freiwillig verlassen. Auch bei Kandidatin Greta, die in diesem Jahr freiwillig das Handtuch geworfen hat, werden diese Showeffekte wohl einer der Gründe gewesen sein. Nach ihrem Ausstieg sagte sie: "Ich bin für´s Modeln gemacht, aber nicht für´s Fernsehen."

Muss so viel Show wirklich sein?

Aber mal Hand auf´s Herz: Wenn der Sender die Show nicht so zusammenschneiden würde, wäre sie für uns wahrscheinlich langweilig. Meiner Meinung nach ist es einfach nur wichtig, sich dieser Inszenierung bewusst zu sein und keine der Teilnehmerinnen zu verurteilen. Ich würde zum Beispiel niemals einen Blogpost schreiben, indem ich eine Kandidatin schlecht mache oder sie als Zicke darstelle. Und ich finde es mega schade, wenn Zuschauer die Produktion dieser Sendung nicht verstehen und in den sozialen Netzwerken über Kandidatinnen der Show übelst herziehen (was ja leider oft passiert).
Ich bin froh darüber, dass einige Ex-Kandidatinnen nach der Show auspacken und versuchen, den Zuschauern zu erklären, wie die Sendung wirklich zustande kommt. Ich hoffe, dass sich so die Zahl der "Hater" zumindest ein bisschen reduziert. 

Wie seht ihr das? Ich freue mich auf eure Meinungen :)

Eure Cinderella

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,
    toller Beitrag :) So genau wusste ich da nicht bescheid, ein Hater war ich aber auch nie !
    Ja du hast recht, wenn man es nicht zusammenschneiden würde, dann wäre es wirklich langweilig :)
    Viele liebe Grüße
    Juli von Lebenlautundleise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du :) Hater war ich auch nie, auch nicht bevor ich das alles wusste. Aber leider gibt es solche Leute immer wieder und das tut mir für die betroffenen Mädels echt Leid. Deshalb auch der Bericht :) Liebe Grüße

      Löschen
  2. Toll, dass du das alles so erklärst! Von einigen Punkten wusste ich ebenfalls, und finde es mittlerweile auch gut, dass sich die ehemaligen Kanditaten dazu äußern, da man sonst gar kein Bild davon hatte. Die letzte Folge gntm habe ich bis zum Beginn der Entscheidung geguckt und muss das heute definitiv nachholen :p
    Liebe Grüße
    Lara

    https://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback liebe Lara :) Na bei der letzten Folge ist ja niemand rausgeflogen, deshalb hast du nichts verpasst. Ich hätte es auch besser am Freitag nachgeholt, musste nämich arg früh aufstehen^^ Aber meistens ist es mir dann doch zu spannend ;-) Liebe Grüße

      Löschen
  3. Toller Beitrag :)
    Du hast das so schön und toll erklärt :)

    ShellyAbdallahs.Blogspot

    AntwortenLöschen
  4. Sehr guter Beitrag, allerdings denke ich, dass es ohne dieses Zusammenschneiden nicht gleich langweiliger wäre. Generell waren die ersten 5-6 Staffeln viel interessanter, weil viel mehr Castings waren, viel mehr Laufstegtraining, Modetraining, usw.... Finde sehr schade, dass sowas kaum bis garnicht mehr gezeigt wird.

    Liebe Grüße,

    Cristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin,
      wenn ich da so drüber nachdenke muss ich dir wirklich Recht geben. Es gibt garantiert auch andere Möglichkeiten, die Sendung spannend zu gestalten, als dauernd Zickenkriege zu thematisieren. Du hast Recht, früher wurde viel mehr gezeigt, was Laufstegtraining usw angeht. Ich meine auch, dass es in den vorherigen Staffeln mehr Challenges gab oder? Und dass auch öfters Laufstegtrainings oder Sporteinheiten ect. gezeigt wurden. Das fand ich auch ehrich gesagt viiiel interessanter als die Zickereien. Ist es schade! Das war wirklich nur in den ersten Staffeln, ich glaube in den letzten Jahren ist das immer mehr weggefallen, deswegen hatte ich schon fast nicht mehr daran gedacht.
      Vielen lieben Dank, dass du das noch erwähnt hast =)
      Ganz liebe Grüße, Cinderella

      Löschen
  5. Dabei war Greta eine meiner Favoritinnen. Wirklich toll ausgearbeitet. Ich lese diese Berichte sehr gerne bei Dir.

    ♥liche Grüße
    Deine Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ich mag Greta auch tatal gerne und finde es mega schade, dass sie ausgestiegen ist. Liebe Grüße

      Löschen