Mittwoch, 6. September 2017

REZEPT: Erbsenküchlein mit Krabbenschmand


Hey Ihr Lieben <3 Ich hoffe, dass es euch allen gut geht und ihr die erste Wochenhälfte gut überstanden habt. Ich möchte euch heute ein unglaublich leckeres Rezept vorstellen und zwar das Lieblingsrezept von meiner Schwester und mir: Erbsenküchlein mit Krabbenschmand. Fast bei jedem Mädelsabend kommen sie auf den Tisch und sind mittlerweile irgendwie zur Tradition geworden - weil wir es sooo lieben und es zudem auch noch super schnell gemacht ist.

 

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 L Milch
  • 1 Dose Erbsen
  • 250 g Schmand
  • 2 EL Dill
  • 200 g Nordseekrabbenfleisch
  • Öl für die Pfanne


Zubereitung:
Eier trennen. Mehl, Eigelb, Milch und den 1/2 Tl Salz glattrühren. Erbsen mit kochendem Wasser überbrühen, sofort kalt abschrecken. Eiweiß steif schlagen, unter den Teig heben, Erbsen unterrühren.
2
Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, nach und nach (ca. 16 Stck.) Küchlein von beiden Seiten goldbraun braten, auf eine Platte geben und warmstellen.
3
Schmand mit Dill, Pfeffer und Salz abschmecken, Krabben zugeben und zu den Küchlein reichen. Bon Appetit

(mehr dazu bei kochbar.de)

Eier trennen. Mehl, Eigelb, Milch und den 1/2 Tl Salz glattrühren. Erbsen mit kochendem Wasser überbrühen, sofort kalt abschrecken. Eiweiß steif schlagen, unter den Teig heben, Erbsen unterrühren.
2
Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, nach und nach (ca. 16 Stck.) Küchlein von beiden Seiten goldbraun braten, auf eine Platte geben und warmstellen.
3
Schmand mit Dill, Pfeffer und Salz abschmecken, Krabben zugeben und zu den Küchlein reichen. Bon Appetit!

(Quelle: kochbar.de)
  1. Eier trennen. Mehl, Eigelb, Salz und Milch zu einem glatten Teig verarbeiten. Erbsen abtropfen lassen und unter den Teig rühren.
  2. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. In einer beschichteten Pfanne in heißem Öl oder Butter kleine Küchlein von beiden Seiten goldbraun braten.
  3. Schmand, Dill, Salz und Pfeffer verrühren. Abschmecken, Krabben unterrühren und mit den Erbsenküchlein servieren.


Tipp: Für den Krabbenschmand verwenden wir übrigens Garnelen in Dillsauce aus dem Kühlregal. Diese rühren wir dann unter den Schmand - das geht noch etwas schneller als die Sauce selbst zu machen und schmeckt super lecker.
 

Kommentare:

  1. Tolles Rezept :) Ich liebe Garnelen total, werde es mal ausprobieren :) Liebe Grüße an dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mona :) Ich kann es wie gesagt nur empfehlen... Wenn du es ausprobierst, dann lass mich gerne mal wissen, wie es dir geschmeckt hat :) LG

      Löschen
  2. Interessant sieht es aus, aber ich kann es mir geschmacklich so gar nicht vorstellen.

    Liebe Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sich das vorzustellen ist auch etwas schwierig glaube ich... Muss man einfach ausprobiert haben :-) Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo du Liebe,
    wow das klingt ja meeega lecker, vor allem der Krabbenschmand <3
    Danke für dieses tolle Rezept ! :)
    Viele liebe Grüße
    Juli von JuliJolie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du, danke und ja also ich finde es wie gesagt meeeega lecker :D Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ohh sehen die lecker aus *_* Meine Oma macht immer welche mit Zucchini.

    AntwortenLöschen
  5. Mmmhhh die sehen aber lecker aus, muss ich unbedingt demnächst ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne und sag mir wie es geschmeckt hat :) Liebe Grüße

      Löschen
  6. Krabbenschmand wäre jetzt nicht meine Welt, mein Mann würde sich aber einen wegfreuen :D
    Danke für das Rezept und liebe Grüße,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :) Bei uns und allen, die so ich kenne ist es eher andersrum: Die Männer stehen nicht so auf den Krabbenschmand, die Frauen schon ^^ :D
      Ganz liebe Grüße

      Löschen