Sonntag, 8. Oktober 2017

GESICHTSMASKEN - Warum sie eine sinnvolle Ergänzung zur Pflegeroutine sind

- HOME SPA -

Eine tolle Gesichtsmaske auftragen, abschalten und sich danach über babyweiche Haut freuen - klingt nach einem richtigen Luxus-Moment und wer gönnt sich das nicht gerne?
Die meisten Frauen leider viel zu selten!

Gesichtsmasken waren für mich lange Zeit ausschließlich Bestandteil eines Mädelsabends mit der besten Freundin und wurden dementsprechend eher unregelmäßig verwendet. Mittlerweile weiß ich jedoch zu schätzen, wie gut sie meiner Haut tun und betrachte sie nicht mehr als etwas Besonderes oder Luxuriöses, sondern habe sie fest in meine Beautyroutine integriert.

Warum es Sinn macht, regelmäßig Gesichtsmasken zu verwenden und worauf man dabei achten sollte, erfährst du in diesem Blogpost.


Warum sollte man Gesichtsmasken regelmäßig verwenden?


Gesichtsmasken sind reich an Wirkstoffen, welche die Haut heilen, reparieren,  beruhigen und Unreinheiten behandeln. Kurz und knapp: Sie liefern der Haut eine Vielzahl an Nährstoffen. Der Unterschied zu anderen Pflegeprodukten ist, dass die Wirkstoffe höher konzentriert sind, tiefer in die Haut eindringen und sie in kürzester Zeit aufgenommen werden können. Gleichzeitig haben sie eine langanhaltende Wirkung.


Worauf sollte man bei der Anwendung achten?


Masken sollten ähnlich wie Peelings nicht zu oft, aber regelmäßig angewendet werden. Experten empfehlen 1 bis max. 2 mal wöchentlich. Ganz wichtig ist die vorherige Reinigung, damit die Haut die Wirkstoffe in vollem Umfang aufnehmen kann. Gut geeignet ist hier auch ein Peeling, da es die Haut nicht nur grob von Schmutzpartikeln und Make Up Resten befreit, sondern die Haut porentief gereinigt. Die Einwirkzeit von Gesichtsmasken liegt meistens bei 10 - 15 Minuten und sollte nicht überschritten werden. Warum nicht? In der vorgeschriebenen Einwirkdauer hat die Haut genügend Zeit die Wirkstoffe in vollem Umfang aufzunehmen. "Mehr" ist also nicht unbedingt "mehr" und meistens trocknet die Maske nach einiger Zeit an. Natürlich kommt es dabei aber auch immer ganz auf die Art von Maske an. Bei bestimmten Masken ist eine längere Einwirkzeit vorgesehen. Also ruhig an die Hinweise auf der Verpackung halten - sie ergeben in der Regel Sinn.


Welche Gesichtsmaske ist die richtige für mich?


Wie bei allen Pflegeprodukten kommt es hierbei natürlich auf den Hauttyp an. Während bei der einen die Behandlung von Unreinheiten im Mittelpunkt steht, benötigt die andere reichhaltige Feuchtigkeitspflege für trockene Haut. Des Weiteren kann eine Maske natürlich auch im Bereich Anti-Aging wirken und dabei helfen, erste Fältchen zu mildern und die Haut zu glätten. Prinzipiell ist also für jedes Hautbedürfnis etwas dabei.

 

Selbermachen oder Kaufen?


Rezepte für DIY-Gesichtsmasken gibt es wie Sand am Meer. Ich mixe mir sehr gerne hin und wieder eine Gesichtsmaske, zumal ich die Zutaten dafür (z.B. Quark, Joghurt, Honig, Gurke, Avocado) meistens sowiese im Haus und somit wenig Aufwand habe. Zudem weiß man bei DIY-Masken ganz genau, was drin ist und muss sich keine Sorgen um die Inhaltsstoffe machen. Es spricht also einiges dafür, Gesichtsmasken selbst anzurühren. Allerdings muss man bei dieser Frage auch den gewünschten Effekt miteinbeziehen, denn: Gekaufte Masken können oft mehr! Während selbstgemachte Masken in Sachen Feuchtigkeitspflege wahre Wunder bewirken können, sind sie beim Thema Anti-Aging beinahe machtlos. Fazit: Egal, ob selbstgemacht oder gekauft: Das wichtigste ist, die Inhaltsstoffe auf den Hauttyp abzustimmen.


Hin und wieder lasse ich mich gerne im Drogeriemarkt von tollen Gesichtsmasken verführen, zumal die meisten auch nur 50 Cent kosten. Hier ein paar Inspirationen für euch:
 




1. Schaebens Schokomaske verwöhnt nicht nur die Haut, sondern schmeckt sogar richtig lecker. Ein Grund, warum Schokomasken immer wieder in meinem Einkaufskorb landen.
2. Balea Weisser Tee & Kirsche pflegt die Haut intensiv, beruhigt und spendet viel Feuchtigkeit. Vitamin E unterstützt zudem den Schutz der Haut vor UV-bedingten Umwelteinflüssen.
3. Balea Milch & Honig Maske regeneriert gestresste Haut. Mandelmilch verbessert die Elastizität der Haut, Akazienhonig verwöhnt und bindet Feuchtigkeit.
4. Schaebens Erdbeer Peeling Maske reinigt die Haut effektiv: Sie entfernt Hautverschmutzungen, reinigt porentief und beugt Unreinheiten vor.

Wie steht ihr zu Gesichtsmasken? Verwendet ihr sie regelmäßig und wenn ja, mixt ihr sie lieber selbst oder kauft ihr welche? <3 Eure Cinderella 

Kommentare:

  1. Toller Post :)
    Ich nutze regelmäßig Gesichtsmasken. Meistens von Balea oder von MaskerAide. Ich finde die Masken so toll und die Haut fühlt sich danach so weich und zart an.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)) Ich benutze auch meistens die von Balea. Da gibt es immer eine tolle Auswahl und meistens duften diese auch noch richtig gut! Viele Grüße, Cindy

      Löschen
  2. Ich habe mir seit längerem keine Maske mehr gemacht. Ich habe heute frei, dann mache ich das doch gleich mal - danke für die Anregung!

    xx, rebecca
    rbcmrm.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebecca, freut mich dass ich dir mit diesem Post eine schöne Anregung geben konnte :-). Hin und wieder eine Gesichtsmaske aufzulegen vergisst man schließlich schnell - weil es eben nichts für die tägliche Routine ist. Liebe Grüße, Cindy

      Löschen
  3. Die sehen alle gut aus, leider vertrage ich solche Masken absolut nicht. Ich kann nur ölfreie Produkte verwenden.

    ♘ www.sugarpopfashion.com ♘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist natürlich echt schade, wenn du solche Masken nicht verträgst. Aber in der heutigen Zeit gibt es bestimmt auch für Hauttypen wie deinen eine kleine Auswahl an Produkten auf dem Markt :-)

      Löschen
  4. Toller Post ❤️😘 Ich sollte mir echt Zeit für eine Extraportion Pflege nehmen 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Vanessa :-) Und ja, ich finde das sollte man sich und seiner Haut einfach regelmäßig mal gönnen. LG, Cindy

      Löschen
  5. Ich gönne mir Sonntags immer eine Maske, diese wähle ich aber nach Bedarf aus, mal feuchtigkeitsspendend, mal gegen Unreinheiten oder eine Peelingmaske. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dann machst du es regelmäßig und das ist wirklich gut! Ich wähle meine Masken auch nach Bedarf aus und verwende immer unterschiedliche. Liebe Grüße, Cindy

      Löschen