Mittwoch, 25. Oktober 2017

NIVEA PURE SKIN

Elektrische Gesichtsreinigungsbürste

 

Nivea feiert eine Weltpremiere: Die seit mittlerweile über 100 Jahren bestehende Marke bringt ihr allererstes elektronisches Beauty-Tool auf den Markt! Als eine von 50 Nivea-Botschafterinnen durfte ich das neue Produkt* schon vor der Markteinführung testen. An dieser Stelle nochmal ganz herzlichen Dank an Nivea!



NIVEA PURE SKIN


Sanfte, glatte und strahlende Haut: Ein Wunsch, den wir wohl alle haben und für den wir bereit sind, Einiges zu tun. Pflegende Cremes, Seren, Peelings, Masken und natürlich Reinigungsprodukte versprechen uns einen makellosen Teint. Aber nichts davon ist so wichtig, wie die Reinigung! Das habe ich nirgendwo gelesen, sondern weiß es aus eigener Erfahrung: Wenn ich meine Gesichtscreme zwischendurch wechsle, dann kann ich an meinem Hautbild oft keinerlei Unterschiede feststellen. Ändere ich jedoch etwas an meiner Reinigungsroutine, dann ändert sich auch mein Hautbild. Seit ich diese Erkenntnis verinnerlicht habe, achte ich mehr und mehr auf die richtige Reinigung.
Während ich früher meine Gesicht vorwiegend von Hand gereinigt habe, lege ich nun vermehrt Wert auf Reinigungs-Tools, da diese eine effektivere Reinigung bieten. Bis dato war bei mir der Dermalogica Noppenhandschuh in Gebrauch, mit dem ich immer noch sehr zufrieden bin. Elektronische Reinigungsbürsten interessieren mich aber schon lange, da ich sie oft bei anderen sehe. Umso glücklicher war ich natürlich, dass ich von Nivea als eine der wenigen Testerinnen für dieses Produkt ausgewählt worden bin. Im Folgenden stelle ich euch das neue Reinigungs-Tool vor und berichte euch von meinen Erfahrungen.



Produkteigenschaften:


  • 7x effektivere Reinigung als von Hand, ohne die Haut zu irritieren
  • 36.000 Bürstenhaare gleiten mit 300 Bewegungen pro Sekunde über die Haut und reinigen sie effektiv und besonders schonend
  • verstopfte Poren werden mit der besonderen Wisch-Oszillation gereinigt
  • Die Haut fühlt sich sanfter an und sieht strahlender aus - nach nur einer Woche
  • Kann unter der Dusche verwendet werden
  • 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Wiederaufladbar


 

Meine Erfahrung:

Erster Eindruck:

Vor gut 2 Wochen erhielt ich mein Nivea Pure Skin Starter Kit und war sehr beeindruckt. Das Gerät war sicher verpackt und das Design in Blau und Rosa gefiel mir auf Anhieb. Das Paket enthielt neben der besagten Gesichtsreinigungsbürste mit dem Bürstenkopf „Sensitive“ eine 2in1 Halterung, eine Schutzkappe, das PURE SKIN Waschgel (20 ml), ein Ladegerät sowie eine ausführliche Gebrauchsanweisung.

Bedienung des Gerätes:

Die Anwendung selbst ist einfach: Gesicht anfeuchten, Reinigungsgel auf den Bürstenkopf geben, Knopf drücken und mit kreisenden Bewegungen über das Gesicht fahren. Für eine noch effektivere Reinigung den Knopf gedrückt halten: So aktiviert sich der "Boost-Modus". Da das Gehäuse wasserdicht ist, kann die Bürste auch unter der Dusche verwendet werden.

Der Zone-Timer:

Das Gerät gibt die Dauer der gesamten Anwendungszeit sowie der verschiedenen Zonen vor. Bei einem Geräusch-Signal fordert es auf, die Zone zu wechseln (nach ca. 20 Sek.) und nach 70 Sekunden schaltet sich das Gerät von selbst ab. Diese Funktion finde ich richtig super, denn so kann man sicher sein, dass der Reinigungsprozess weder zu kurz noch zu lang ist.

Gefühl bei der Anwendung:

Schon mal einen Vibrator ins Gesicht gehalten?! Ich muss leider sagen, dass die Anwendung selbst nicht gerade angenehm ist. Die Bürstenhaare sind immerhin super weich und irritieren die Haut keinesfalls, sondern reinigen sie wirklich sehr schonend. Beim Einschalten des Knopfes beginnt das Gerät aber zu vibrieren und das empfinde ich persönlich als sehr unangenehm. Nach einigen Tagen habe ich mich aber daran gewöhnt. Nur über den Nasenrücken kann ich mit dem Gerät immer noch nicht fahren, da es einfach zu sehr kitzelt! Das mache ich dann einfach im ausgeschalteten Modus. Zudem vibriert nicht nur der Bürstenkopf, sondern das ganze Gerät, sodass man das Pulsieren auch in der Hand sehr deutlich spürt.

Geräusch: 

Das Gerät klingt natürlich auch dementsprechend wie ein Vibrator und macht sich durch ein leises Summen bemerkbar. Mein Hund findet das Geräusch gar nicht lustig und macht jedes Mal einen Aufstand... Aber dafür kann Nivea natürlich nichts ;-) Für mich ist das Geräusch in Ordnung.

Aufbewahrung & Akku: 

Im Starterkit befand sich eine kleine Schutzkappe, die gleichzeitig als Halterung dient. Hierbei kann die Bürste jedoch nicht richtig trocknen, deswegen würde ich mir eine andere Art von Halterung wünschen.
Der Akku hat eine lange Ausdauer und wird durch ein Leuchtsignal angezeigt. Etwa alle 2-3 Wochen muss das Gerät aufgeladen werden.

Das passende Waschgel:

Mit dem Pure Skin Waschgel von Nivea bin ganz zufrieden. Die Konsistenz ist angenehm, der Duft weitgehend neutral und Hautirritationen gab es nicht. Die Reinigungsbürste muss aber nicht zwangsläufig mit dem passenden Nivea-Waschgel benutzt werden. Hier kann jeder sein Lieblingsprodukt verwenden.

Das Ergebnis:

Obwohl mich die Anwendung selbst nicht gerade begeistert hat, bin ich von dem Ergebnis überwältigt! Schon nach einigen Tagen fühlte sich meine Haut dauerhaft sanfter und weicher an und dieses Ergebnis ist sichtbar! Meine Haut wirkt seitdem viel glatter und strahlender, das Hautbild hat sich wirklich verfeinert. Inwiefern es Unreinheiten, wie z.B. Akne bekämpft, kann ich aus eigener Erfahrung leider nicht sagen, da meine Haut nicht zu größeren Unreinheiten neigt. Neben dem Sensitive Bürstenkopf gibt es zudem auch den Bürstenkopf "Regular" und "Deep Cleansing". Aufgrund der sehr gründlichen Reinigung denke ich, dass sich das Gerät auch auf diesem Gebiet behaupten kann.



Nivea hat ein kleines Tutorial zur Anwendung erstellt, welches ihr euch hier einmal anschauen könnt:






Zusammengefasst:


Vorteile:
  • sanfte und schonende Reinigung
  • einfache Handhabung und Anwendung
  • Effektive Reinigung in 70 Sek. durch den Zone-Timer
  • überzeugendes Ergebnis

Nachteile:
  • Vibration ist etwas unangenehm
  • eine verbesserte Halterungsmöglichkeit zum Trocknen der Bürste wäre wünschenswert

Fazit:

Am Ende zählt bei mir vor allem das Ergebnis, welches bei diesem Tool unschlagbar ist. Dafür lasse ich wirklich gerne 140 Sekunden am Tag diese Vibration über mich ergehen. Eine Investition, die sich lohnt!




* Das Starter Kit wurde mir von Nivea kostenfrei zur Verfügung gestellt


So meine Lieben, ich hoffe, dass ich euch die Eigenschaften dieser Innovation etwas näher bringen konnte. Wenn ihr weitere Fragen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare.
Des Weiteren würden mich mal eure Erfahrungen mit elektrischen Reinigungs-Tools interessieren. Reinigungsbürsten mit rotierenden oder vibrierenden Eigenschaften gibt es ja schon etwas länger - Habt ihr mit solchen Geräten bereits Erfahrungen gesammelt?

<3 Eure Cinderella

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen