Donnerstag, 22. März 2018

BE HAPPY!

WARUM UNS OPTIMISMUS NACH VORNE BRINGT


Hallo meine Lieben :-) Ich hoffe, dass es euch allen gut geht und dass ihr einen schönen Tag hattet. Und wenn nicht, dann hoffe ich, dass ihr das BESTE draus gemacht habt!

OPTIMISMUS - ein Begriff, der meiner Ansicht nach in der heutigen Welt immer mehr in den Hintergrund rückt. Die Medien sind darauf fixiert, über aktuelle Katastrophen zu berichten, Gespräche sind von negativen Aspekten, wie Nörgeleien über die Welt und das eigene Leben geprägt und die Unbeschwertheit geht nach und nach zu Grunde. Vielleicht ist diese negative Einstellung auch kultureller Natur, vielleicht wächst sie auch mit dem Fortschritt der Wissenschaft, vielleicht ist Pessimismus auch einfach nur typisch deutsch?!? Wie dem auch sei. Unbestritten ist sicherlich, dass wir verdammt gut darin sind,  Probleme zu erkennen, zu analysieren und Schwächen zu finden. Optimisten wirken heutzutage fast schon naiv und werden gerne mit Sprüchen wie "Setz mal die rosa-rote Brille ab" oder "Das Leben ist kein Ponyhof" abgestempelt.


Warum ein Optimist mehr erreicht


Doch eigentlich ist das Ganze genau andersherum: Optimisten erreichen oft viel mehr in ihrem Leben, verwirklichen ihre Träume und sind glücklicher!
Eine optimistische Einstellung zu haben, macht uns handlungsfähig und bringt uns dazu, für unsere Träume zu kämpfen.
Selbstverständlich ist aber auch, dass dieser Optimismus mit einer gleichwertigen Portion Realismus kombiniert werden muss. Das bedeutet jedoch nichts anderes, als realistische Ziele zu stecken, auf seinem Weg Probleme zu lösen und nicht veränderbare Umstände auch einfach mal hinzunehmen und das Beste aus allem zu machen.


 

Kann man Optimismus lernen?


JA! Optimistisch ist der, der die schönen Seiten des Lebens sieht, der Lösungen für Probleme findet und der nicht aufgibt. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei einfach nur um eine bestimmte Art, die Welt wahrzunehmen. Während Pessimisten überall das Negative sehen, finden Optimisten jeden Tag etwas Positives. Und diese Wahrnehmung kann geschult werden. Eine einfache Methode für den Einstieg ist z.B. sich jeden Abend 3 Dinge zu notieren, die an diesem Tag schön waren. Das können natürlich auch Kleinigkeiten, wie z.B. das Zwitschern der Vögel am Morgen, der leckere Kuchen in der Cafeteria oder der nette Pausenplausch mit einer Kollegin sein. Auf diese Art und Weise wird die Wahrnehmung für positive Erlebnisse trainiert und mehr und mehr darauf gelenkt.




MA VIE -

VON DER KUNST, SICH ZEIT ZU NEHMEN

 Anzeige/Werbung* 

Eine Einladung dazu, alle Sorgen und Probleme einfach mal beiseite zu legen und einen Moment lang die vielen schönen Dinge dieser Welt bewusst wahrzunehmen, neue Ideen zu entwickeln und sich inspirieren zu lassen, bietet das Magazine "ma vie".

Ma vie ist das neue Magazin für Frauen, die bewusster leben möchten, sich hin und wieder eine Auszeit im Alltag gönnen und das Leben in vollen Zügen genießen. Das Heft bietet neben vielen Inspirationen aus den Bereichen Beauty, DIY-Projekten und Rezepten auch viele zum Nachdenken anregende und positiv stimmende Artikel. Zudem zieren motivierende Bilder und Zitate das Heft.

Ich habe das Heft kostenfrei über Brandsyoulove zur Verfügung gestellt bekommen - und bin vom Inhalt richtig begeistert! Der gesamte Inhalt sprüht einfach förmlich vor Optimismus und guter Laune. Die Artikel sind toll geschrieben und bieten definitiv einen Mehrwert! Zudem werden einzigartige Menschen vorgestellt, die an ganz besonderen Projekten arbeiten. Anleitungen für DIY-Projekte, sowie zum Glücklich-sein gibt es in jedem Heft.
Neugierig geworden? Dann schaut doch mal hier vorbei. Das ma vie Magazin erscheint alle 2 Monate und ich kann es euch wirklich sehr empfehlen :-))

*Bei dem obigen Link handelt es sich NICHT um einen Affiliate Link. Dies ist nur ein Service von mir für euch, weil ich euch das Heft wirklich sehr empfehlen kann. Auch werde ich für diesen Post nicht bezahlt - ich habe lediglich eine Ausgabe des Ma Vie Magazines kostenlos erhalten.


Welche Zeitschriften lest ihr eigentlich so am liebsten?
Und wie steht ihr zu dem Thema Optimismus?


Kommentare:

  1. Liebe Cindy, dein Bericht regt zum Nachdenken an. Es stimmt, "Negativ Schlagzeilen" fallen mehr ins Gewicht als positive und schon im Kindergarten geht es mit der "Fehlersuche" und dem defizitorientierten Denken los. Lasst uns die kleinen Wunder und Dinge schätzen, die das Leben zu bieten hat. Sei es einfach ein schönes Essen mit der Familie und guten Freunden oder das Lachen eines Kindes. Man muss nicht das Beste haben, sondern das Beste daraus machen. Das Glas ist immer halb voll und hinter jeder noch so dunklen Wolke steckt der Sonnenschein. Think positive :)
    Ganz liebe Grüße, Trinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Trinchen, danke für deine tollen Worte zu meinem Beitrag :-). Und ja, das Leben hat so viele kleine Wunder zu bieten und diese sollte man einfach schätzen und sich nicht auf das Negative konzentrieren. Und das mit dem Glas ist ein gutes Beispiel - Man entscheidet selbst, ob das Glas halb leer oder halb voll ist. Alles eine Sache der Wahrnehmung! ;-) Ganz liebe Grüße

      Löschen
  2. Ein richtig toller Artikel und du hast vollkommen Recht! ❤️

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cindy,

    das Leben ist doch ein Ponyhof! Denn da ist es zwar schön, aber viel Arbeit zu tun ;-)
    Ich denke, wenn man nicht alles nur schwarz sieht, geht man definitiv besser durch's Leben und macht es sich selbst nicht zu schwer. Klar, es gibt immer mal wieder schwierige und harte Zeiten. Aber es geht auch irgendwann wieder aufwärts. Und das geht schneller, wenn man sich nicht hängen läßt. Vieles liegt an uns und unserer eigenen Einstellung.

    Übrigens super Post :-)

    Viele liebe Grüße,

    Tabe
    von tabsstyle.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tabea, du hast Recht - wenn man es so sieht, ist das Leben ein Ponyhof xD. Und ja, vieles liegt an unserer Einstellung. Natürlich gibt es in jedem Leben schwierige Zeiten, aber die gehen eben auch vorbei. Jeder wird in seinem Leben hin und wieder "ins Wasser geschmissen", könnte man sagen, aber: Die einen ertrinken und die anderen lernen darin zu schwimmen" ;-). Viele liebe Grüße

      Löschen
  4. Die Zeitschrift kannte ich noch gar nicht, klingt sehr interessant :) Wenn ich mal eine Zeitschrift lese, dann meist die Glamour, Joy etc. Ich mache es seit ein paar Monaten auch, dass ich mir abends die positiven Dinge des Tages notiere, etwas mehr Optimismus könnte mir nämlich nicht schaden :D

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, Glamour und Joy lese ich auch total gerne :-) Ich kann von Zeitschriften generell gar nicht genug bekommen. Das ist ja super, dass du dir abends die positiven Dinge des Tages aufschreibst! Denn genau so ist es: Etwas mehr Optimismus kann in der heutigen Welt auf keinen Fall schaden. ;-) Liebe Grüße

      Löschen
  5. Tolles Thema! Ich glaube auch, dass Optimismus einen immer weiter bringt und man sich oft einfach selbst motivieren muss. Die Zeitschrift kannte ich übrigens noch nicht, muss ich mir mal anschauen :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Julie
    https://juliesdresscode.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julie, vielen Dank! Ich finde es toll, dass du auch diese Einstellung hast! :-) Liebe Grüße

      Löschen
  6. Schöner Text! Ich würde mich eigentlich schon als Optimist bezeichnen, aber manchmal macht es einem das Leben ziemlich schwer, optimistisch zu bleiben, wenn man eine Pechsträhne hat... =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Héloise. Und ja, ich verstehe was du meinst. Wenn man so eine Negativ-Phase hat, kann es schon mal ganz schön schwierig werden, eine positive Einstellung beizubehalten. Aber wenn man an so einer Phase einfach nichts Gutes finden kann, dann reicht es vielleicht auch, sich einfach bewusst darüber zu sein, dass bald wieder bessere Zeiten kommen werden. :) Liebe Grüße

      Löschen
  7. Ich bin ebenfalls absolut für Optimismus, aber dagegen, dass man sich grundsätzlich alles schön redet. Aber ich glaube immer daran, dass es irgendwie weiter geht und dass nichts so schlimm ist, wie es manchmal zu sein scheint :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, das ist eine klasse Einstellung! Und du hast Recht - alles schön reden, bringt einen natürlich auch nicht weiter. Deswegen den Optimismus immer mit ein bisschen Realismus koppeln ;-). Liebe Grüße

      Löschen
  8. Schön geschrieben, ich merke an mir selbst, je älter ich werde, dass ich immer mehr an meinem Optimismus verliere. Sehr schade...

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tiamel, das ist aber wirklich schade! Ich hoffe, dass du das vielleicht ändern kannst. Bei mir ist es eigentlich andersrum... Mit dem Alter sammelt man ja immer mehr Erfahrungen und mittlerweile habe ich so viele schlechte Zeiten durch, die alle vorbeigingen. Deshalb weiß ich jetzt, dass es nach dem bergab immer wieder bergauf geht - das wusste ich früher nicht und deswegen bin ich heute optimistischer glaube ich. Allerbesten Gruß <3

      Löschen
  9. "Die Kunst sich Zeit zu nehmen" - Ich finde es eigentlich recht traurig, dass das heutzutage immer schwieriger wird und deshalb auch umso besser, dass du das Thema ansprichst. Auch das Heft passt gut zum Beitrag zumal ich dieses noch gar nicht kannte. Das Thema ist recht vielfältig und ich persönlich tue mich doch ab und an schwer damit, immer positiv zu denken, aber dein Beitrag regt definitiv zum Nachdenken an und ist dir sehr gut gelungen!:)
    Liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara, danke für deine lieben Worte :-) Und ja, es ist nicht so einfach, positiv zu denken und auch "sich Zeit zu nehmen". Es freut mich, dass mein Bericht dich zum Nachdenken anregt und das Heft könnte definitiv was für dich sein. Ganz liebe Grüße an dich :-*

      Löschen
  10. Was für ein grandioser Beitrag! Ich selbst erwische mich dabei, das ich öfters mal ein Pessimist bin, also vielleicht sollte ich mir deinen Beitrag mehr zu Herzen nehmen :) Beim nächsten Mal, werde ich die Augen nach diesem tollen Magazin ausschau halten und mal drinnen stöbern.

    Ganz viel Liebe,
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin, dankeschön für das Kompliment. <3 Es würde mich sehr freuen, wenn du dir meinen Beitrag zu Herzen nimmst - denn Optimismus macht uns einfach glücklich und bringt uns alle weiter im Leben! :-) Ganz liebe Grüße

      Löschen
  11. Ich finde es auch sehr wichtig, optimistisch ins Leben und blicken, denn meiner Meinung nach kommt man so viel weiter ! Danke für den tollen Beitrag ! ♥

    Alles Liebe
    Laura ♥ von lauras life

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Laura, danke für deine schönen Worte :-) Ich finde es toll, dass du auch diese Meinung teilst - denn so kommt man wirklich viel weiter und man ist auch einfach viel glücklicher! <3 Allerbesten Gruß

      Löschen
  12. Liebe Cindy,
    derzeit lese ich keine Zeitschriften. Ich bin auch Optimist :-).
    Habe einen tollen Vize-Freitag ;-).
    Liebe Grüße
    Nancy :)
    OrangeCosmetics

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy, es freut mich, dass du ein Optimist bist! Bleib es auf jeden Fall auch, denn so ist man glücklicher :-)) Dir auch einen tollen Tag <3 Liebe Grüße

      Löschen