LIFEUPDATE #4: NEUANFANG IN BERLIN

WERBUNG / ANZEIGE

Hallo ihr Lieben! 💛 Heute melde ich mich nach längerer Abwesenheit bei euch zurück :-). Im letzten Jahr ist viel passiert und bei mir ging es dabei nicht nur um die Corona-Pandemie. Auch in meinem Privatleben gab es zahlreiche Ereignisse, die für große Veränderungen in meinem Leben gesorgt haben. Eine dieser Veränderungen ist beispielsweise, dass ich umgezogen bin und euch von nun an aus Berlin begrüßen darf.


Mein erster Fernumzug - Hallo aus Berlin!

Da ich in meinem Leben bereits acht Mal umgezogen bin, ist ein Umzug bei mir schon fast nichts Besonderes mehr. Doch dieses Mal habe ich nicht wie sonst lediglich die Wohnung in meinem Heimatort gewechselt. Nein, dieses Mal war es ein Fernumzug! Ich wollte aus privaten Gründen einen Neuanfang wagen und bin von Köln nach Berlin gezogen. Seit dem 1. Dezember bin ich nun in der Hauptstadt und fühle mich hier pudelwohl!

Auf dem Weg hierher habe ich jedoch gemerkt, dass ein Umzug über eine Distanz von 600 km weitaus mehr Planung und Organisation erfordert als ein lokaler Umzug. Da ist es ein echter Seegen, ein Umzugsunternehmen in der Nähe zu haben, auf das man sich verlassen kann. Auch wenn mir der Umzug zu Beginn schwieriger und komplizierter erschien, so war dieser Umzug letztendlich doch angenehmer als all die anderen. Der Umzug hat sich nicht wie sonst über Wochen oder gar Monate gezogen, sondern ging relativ schnell über die Bühne. Wichtig dafür war eine frühzeitige und gut durchdachte Planung und Organisation. Ein gutes Umzugsunternehmen ist dabei Gold wert! Ich würde diesen Weg mittlerweile auch für einen lokalen Umzug wählen – einfach, weil es am Ende doch weniger Arbeit ist und das Leben in der neuen Wohnung schneller beginnen kann. Deswegen kann ich es euch nur von Herzen empfehlen, bei eurem nächsten Umzug alles so früh wie möglich zu planen, ein gutes Umzugsunternehmen auszuwählen und somit den Umzug nicht stressiger zu machen als er ohnehin schon ist. Wie das Ganze funktioniert und worauf ihr achten müsst, erkläre ich euch im Folgenden.


 

Was leistet ein Umzugsunternehmen?

Ich persönlich habe mich über Umzugsunternehmen erstmalig informiert, da ich über die große Distanz definitiv eine Transportmöglichkeit für meine Möbel und Kisten brauchte. Denn selbstverständlich konnte ich diese nicht – wie bei meinen lokalen Umzügen – einfach alle über 100 Fahrten verteilt mit meinem Auto von A nach B bringen. Ein Umzugsunternehmen kann jedoch noch viel mehr, als nur Möbel und Kisten zu transportieren. So gibt es beispielsweise auch die Möglichkeit, sich die Möbel in der neuen Wohnung auf- oder in der alten Wohnung abbauen zu lassen, Hilfe beim Packen der Umzugskartons oder Unterstützung bei bürokratischen Angelegenheiten zu erhalten.


Was kostet ein Umzugsunternehmen?

Bei den Kosten für ein Umzugsunternehmen kommt es ganz darauf an, welche Leistungen hier in Anspruch genommen werden. Ein pauschaler Preis lässt sich deshalb nicht sagen. Bucht man beispielsweise nur den Transport, so hängen die Kosten hierfür davon ab, wie weit die Distanz zwischen den Wohnungen ist, wie viel transportiert werden muss und beispielsweise auch, wie leicht die Wohnungen zu erreichen sind, also ob sich die Wohnung im Erdgeschoss oder in der fünften Etage ohne Aufzug befindet.


Wann sollte man ein Umzugsunternehmen beauftragen und wie sieht der Ablauf aus?

Ein Umzugsunternehmen sollte in jedem Fall so früh wie möglich beauftragt werden. Je nach Komplexität des Umzugs muss dieser gut durchplant und organisiert sein. Es gilt: Je früher, desto besser! Am besten setzt ihr euch mit dem gewählten Umzugsunternehmen in Verbindung. Ein Mitarbeiter wird dann mit euch gemeinsam euren Umzug planen und mit euch besprechen, was die nächsten Schritte sind. So kann es beispielsweise sein, dass ein Mitarbeiter bei euch vorbeikommt, um sich einen Überblick über die zu transportierenden Kisten und Möbel zu verschaffen, um dann das richtige Fahrzeug auswählen zu können. Termine und Aufgaben werden also immer individuell miteinander abgesprochen, sodass jeder bei seinem Umzug genau da Unterstützung bekommt, wo er sie braucht.

 

Wie ihr seht, ist jeder Umzug sehr individuell, weshalb Umzugsunternehmen jedem eine individuelle Lösung anbieten. Ich kann euch deshalb nur von Herzen empfehlen, diesen Service zu nutzen. Googelt vor eurem nächsten Umzug einfach mal nach Umzugsunternehmen in eurer Nähe und informiert euch über die Möglichkeiten. Das erspart in jedem Fall eine Menge Zeit und Nerven, was die Kosten im Nachhinein definitiv wieder ausgleicht.

Meine Wohnung in Berlin ist mittlerweile übrigens so gut wie fertig. Das bedeutet, dass alle Möbel mittlerweile aufgebaut sind und ich so langsam aber sicher wieder meinem Alltag nachgehen kann. Was die Gestaltung und Dekoration meiner neuen Wohnung angeht, lasse ich mir aber noch eine Weile Zeit^^. Denn wie könnte man die kalte Jahreszeit und den Lockdown besser nutzen, als neue Dekoideen zu entwickeltn und umzusetzen?!

Also: Macht's euch schön und bleibt gesund! 💚

Eure Cindy

Kommentare

  1. Ich wünsche dir viel Spaß in deinem neuen Zuhause. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Schön, wieder von dir zu hören! Das hört sich total spannend an! Würde mich freuen, wenn du uns daran teilhaben lässt, wie es mit der Einrichtung und Deko aussehen wird :) Bin gerade am Sanieren einer Wohnung und interessiere mich für das Thema gerade sehr :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie aufregend! Manchmal braucht man wirklich einen Neuanfang und es freut mich, dass du dich in deiner neuen Heimat wohlfühlst. Für mich persönlich wäre es schon seehr gewagt, da ich mir nicht vorstellen kann, irgendwann mal so weit von meiner Heimat wegzuziehen. Großen Respekt dafür :)

    Liebe Grüße
    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
  4. Willkommen zurück meine Süsse! Habe dich schon vermisst. 🥰 Ein sehr hilfreicher Post. Wir wandern dieses Jahr aus...

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.