Sonntag, 22. Oktober 2017

WUNDERWURZEL INGWER

Warum die kleine Knolle uns GESUND UND SCHÖN macht
Zurzeit liebe ich Heißgetränke aller Art und seit einigen Wochen gibt´s bei mir auch wieder regelmäßig Ingwer-Tee. Mit einem Löffel Honig schmeckt er mir am besten und durch die Scharfmacher des Ingwers wärmt dieser Tee auch wunderbar von Innen. Eigentlich ist es schade, dass Ingwer meistens nur in der Erkältungszeit verwendet wird. Dabei gibt es ihn doch das ganze Jahr über zu kaufen! Bekanntlich ist Ingwer schließlich ein wahres Wundermittel und das nicht nur bei Erkältung. Aber warum ist das so? Ich habe mal recherchiert, was die Wunderwurzel alles kann und die wichtigsten Infos für euch zusammengestellt.



Was ist Ingwer?


Seit Jahrtausenden nutzen Menschen die heilende Wirkung von Ingwer. Als Ingwer bezeichnen wir die Wurzel einer Pflanze, die ihren Ursprung in Ostasien hat. Mittlerweile wird Ingwer auf der ganzen Welt angebaut. Der Geschmack ist sehr intensiv und vor allem scharf.

Die Wurzel enthält viele verschiedene Wirkstoffe, darunter z.B. heilende Substanzen, wie Gingerol, Zingiberen, Zingiberol, Shogaol und Diarylheptanoide. Diese wirken anti-oxidativ, entgiftend und entzündungshemmend. Auch viele wichtige Vitamine und Spurenelemente sind in der Wurzel enthalten. Zudem regen die Scharfmacher des Ingwers Wärmerezeptoren an.



Wirkungen von Ingwer:


Erkältungen

Ingwer gehört zu den wirkungsvollsten Hausmitteln bei Erkältungen: Er wirkt
entzündungshemmend, wärmt den Körper von Innen und stärkt das Immunsystem. Damit hilft er auch wunderbar, einer Erkältung vorzubeugen.

Magen-Darm-Beschwerden

Auch hier wird Ingwer als Wundermittel erfolgreich eingesetzt: Er hilft gegen Bauchkrämpfe und lindert Übelkeit. Das enthaltene Gingerol unterstützt die Verdauung.

Schmerzlinderung:

Egal, ob es sich um Kopf- Glieder- oder Menstruationsschmerzen handelt - Ingwer ist ein natürliches Schmerzmittel. Eine Studie konnte nachweisen, dass Ingwer in ähnlicher Weise wie eine Aspirin-Tablette wirkt. Auch Muskelschmerzen werden durch Ingwer nachweislich gelindert.

Unterstützung beim Abnehmen:

Auch hier soll Ingwer helfen. Das liegt vor allem daran, dass Ingwer durch seine Schärfe den Stoffwechsel anregt. Allerdings wird natürlich niemand Gewicht verlieren, nur weil er jeden Tag Ingwer zu sich nimmt. Dazu bedarf es vielerlei Änderungen in der Lebensweise. Dennoch bietet Ingwer eine sinnvolle Unterstützung bei einer Diät.

Schöne Haut:

Ja, nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für die Schönheit kann Ingwer etwas tun! Ingwer fördert die Durchblutung und wirkt entzündungshemmend - das sorgt für einen strahlend frischen Teint. Zudem verlangsamt Ingwer die Hautalterung: Das enthaltene Gingerol ist ein Antioxidans, welches die Haut vor freien Radikalen schützt und beschleunigtem Kollagenabbau vorbeugt.

Reaktionsvermögen und Gedächtnis:

Neuere Studien belegen zudem ein einen Zuwachs von Gedächtnisleistungen und Reaktionsvermögen bei regelmäßiger Ingwer-Einnahme. Neuste Forschungsergebnisse weisen außerdem darauf hin, dass Ingwer eine krebsvorbeugende Wirkung haben könnte. Hierzu fehlen allerdings noch wissenschaftliche Belege. Jedoch denke ich, dass die oben genannten Aspekte schon Grund genug sind, die Wunderknolle in seinen Ernährungsplan mit einzubauen.



Wichtige Fakten über Ingwer


Ist frischer Ingwer am gesündesten?

Damit auch die, die den Geschmack von Ingwer nicht mögen, von den positiven Eigenschaften profitieren können, wird er mittlerweile weiterverarbeitet und im Handel z.B. auch in Form von Kapseln oder getrocknet angeboten. Leider geht das aber nur auf Kosten der Wirkung: Wenn Ingwer getrocknet oder zu Pulver verarbeitet wird, gehen nicht nur viele Vitamine, sondern auch das wertvolle Gingerol verloren. Deshalb lieber frischen Ingwer verwenden und ein Gericht finden, in dem er einem schmeckt.


Wie lange ist frischer Ingwer haltbar und wo sollte er gelagert werden?

Eine ungeschälte Ingwerknolle lagert man am besten im Gemüsefach des Kühlschranks. Dort hält er sich hält sich rund 2-3 Wochen frisch.


Wie viel Ingwer ist nötig, damit er seine Wirkung entfaltet?

Empfohlen werden 1-2 g Ingwer am Tag. Am leichtesten erreicht man das wohl, wenn man jeden Tag eine Tasse Ingwer-Tee oder Ingwer-Wasser trinkt.
Bei meiner Recherche bin ich aber noch auf eine ganz wichtige Information gestoßen! Forscher gehen auf der Grundlage vieler Studien davon aus, dass viele der genannten Effekte nicht bei einmaliger Einnahme, sondern nur bei regelmäßiger Ingwer-Einnahme auftreten. Der einmalige Konsum von Ingwer verhilft also nicht unbedingt zu schönerer Haut oder einem stärkeren Immunsystem. Um von der Wirkung spürbar zu profitieren muss Ingwer täglich eingenommen werden!


Wie wird Ingwer richtig zubereitet?

Zubereitung: Ingwer wird zunächst gewaschen, geschält und je nach Bedarf in Scheiben geschnitten, gewürfelt oder geraspelt. Ich nehme Ingwer am liebsten in Form von Tee mit einem Löffel Honig zu mir.


Ingwer-Tee:

Ingwer schälen und in dünne Scheiben oder Stücke schneiden. Wasser zum kochen bringen, Ingwer übergießen und 10-15 min. ziehen lassen. Nach Belieben Honig, Apfel, Zitronensaft, Zimt oder Süßstoff dazugeben.


Natürlich eignet sich Ingwer auch zum Würzen von vielen Gerichten. Vor allem in asiatischen Speisen wird Ingwer häufig verwendet. Momentan findet er sich aber auch in vielen Kürbisgerichten, wie z.B. der klassischen Kürbissuppe wieder.

So, ich hoffe ich konnte euch die wertvollen Kräfte dieser Wurzel etwas näher bringen. Ich bin jedenfalls überzeugt und werde von nun an versuchen, meinen Ingwer-Tee täglich zu trinken. Denn vor diesem Beitrag wusste ich ehrlich gesagt noch nicht, dass viele Effekte nur bei regelmäßiger Einnahme auftreten können - auch wenn das eigentlich logisch ist.

Verwendet ihr denn hin und wieder Ingwer? Und wenn ja, wie bereitet ihn zu? Lieber als Tee bzw. "Ingwer-Wasser" oder nehmt ihr ihn auch zum Würzen von Gerichten?

Eure Cinderella


Kommentare:

  1. Ingwer wird bei uns auch sehr häufig verwendet, am liebsten mit heißem Wasser.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Kommentar. :) Ich übergieße ihn auch meistens mit heißem Wasser... und ein Löffel Honig kommt bei mir immer dazu. Viele Grüße, Cindy

      Löschen
  2. Ich bin auch ein riesen Fan von Ingwer, wobei mir die vielen Vorzüge so genau noch gar nicht bekannt waren! Daher ein sehr interessanter Post :) Motiviert mich, morgen wieder meinen Ingwer Shot zu nehmen :D
    Liebste Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe <3 Und es freut mich, dass ich dich motiviert habe, wieder deinen Ingwer Shot zu nehmen :D Liebe Grüße, Cindy

      Löschen
  3. Sehr spannender Artikel, leider mag ich Ingwer gar nicht 😢

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade, aber der Geschmack ist natürlich nicht jedermanns Sache :-/

      Löschen
  4. Ein toller Post! Ich werde das mit dem frischen Ingwer Tee auch machen, hab schon so viel gutes darüber gehört :) ein sehr informativer Post :)

    AntwortenLöschen