Freitag, 5. Januar 2018

REZEPT: ROTE-BEETE-SUPPE MIT ZIEGENKÄSE-TALERN




Im Winter könnte ich fast jeden Tag Suppe essen. Eine Suppe ist wärmend, lecker und meistens auch noch richtig gesund. Vor ein paar Tagen habe ich zum ersten Mal eine Suppe mit roter Beete gekocht. Mit Ingwer, Frühlingszwiebeln und Orangen ergab das eine tolle Kombination!
Dazu gab es Ziegenkäse-Taler - auch die habe ich zum ersten Mal gemacht.
Sie passen sehr gut zu der Suppe, sind schnell zubereitet und ein echter Genuss! Dieses Gericht wird es bei uns in Zukunft auf jeden Fall öfters geben :) . Beide Rezepte stelle ich euch in diesem Post vor.




 

Rote-Beete-Suppe


 

Zutaten:

  • 1 kg vorgegarte rote Beete
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 750 ml Wasser
  • 5 große Orangen oder 500 ml Orangensaft
  • 2 cm Ingwer
  • Salz, Pfeffer
 

  Zubereitung:

  1. Rote Beete in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten glasig dünsten. Ingwer reiben, unterrühren und rote Beete hinzugeben.
  2. Wasser dazugeben und zum Kochen bringen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen und anschließend fein pürieren.
  3. Nochmals aufkochen, mit Pfeffer und Salz würzen. Orangensaft, bzw. ausgepresste Orangen hinzugeben.




Ziegenkäse-Taler

 

Zutaten:

  • 2 Zweige Thymian (alternativ getrockneter)
  • 3 EL Paniermehl
  • 100 g Ziegenrolle
  • 1 Ei
  • 1 TL Rapsöl

Zubereitung:

  1. Ziegenrolle in 8 Scheiben schneiden. Fein gehackten Thymian mit Paniermehl mischen.
  2. Ei mit einer Gabel leicht anschlagen. Die Käsescheiben nacheinander darin wenden und anschließend im Paniermehl wälzen.
  3. Käse in heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten, bis er leicht geschmolzen ist.
 

Kommentare:

  1. Ich bin auch ein großer Fan von Suppen und Eintöpfen. Rote Beete ist leider nicht ganz so mein Fall, aber das Rezept klingt trotzdem lecker. :)
    Viele Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Laura :-) Schade, dass du keine Rote Beete magst, aber vielleicht sind die Ziegenkäse-Taler ja was für dich - die sind ebenfalls super lecker und lassen sich natürlich auch zu anderen Gerichten als Beilage reichen. Viele Grüße, Cindy

      Löschen
  2. Hm, mit roter Beete hab ich jetzt noch nie gekocht, klingt aber nach einer interessanten Kombination und sieht bei dir auch mal wieder sehr fein aus =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Es war auch das erste Mal, dass ich eine Suppe mit Roter Beete gekocht habe und ich war am Anfang ziemlich skeptisch, wollte es aber unbedingt ausprobieren... Es hat sich gelohnt. :) Liebe Grüße

      Löschen
  3. Oh, das hört sich ja wirklich lecker an! Ich mag Rote-Beete auch total gerne. Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und muss sagen, dass ich ihn so, so schön finde. Weiter so :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte! Es freut mich, dass dir mein Blog so gefällt :-)) Liebe Grüße

      Löschen
  4. Oh wow, liebe Cindy, das sieht soooo lecker aus!!! Du solltrest mich mal zum Essen zu dir nach Hause einladen, hihi ;) Ich liebe Rote Beete, esse sie leider aber viel zu selten:) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment liebste Mona! :)) Habe früher auch ziemlich selten Rote Beete gegessen, aber in letzter Zeit esse ich sie irgendwie häufiger. Man braucht nur genügend Ideen, was man mit roter Beete alles anfangen kann ;-) Viele Grüße

      Löschen
  5. Mmh, das hört sich super lecker an! Vor allem wegen der Ziegenkäsetaler 😋

    Sonnige Grüße,
    Eleonora https://eleonorasleben.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und jaaa, die sind köstlich! Kann man natürlich auch zu vielen anderen Suppen machen ;-) Liebe Grüße

      Löschen
  6. Liebe Cindy,

    das hört sich soooo lecker an, das muss ich am Wochenende gleich mal testen.
    Ich liebe ja Suppen und auch das mit dem Ziegenkäse reizt mich ja jetzt ziemlich. :)

    Danke für dein tolles Rezept.

    Liebe Grüße
    Bianca

    http://www.fashion-werk.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca, Danke für die lieben Worte! Es freut mich, dass dir das Rezept so gefällt :) Viel Spaß und guten Appetit, wenn du es ausprobierst. Viele Grüße

      Löschen
  7. Hallo Cindy,

    danke für deinen zuckersüßen Kommentar <3
    Ich freue mich jedes Mal darüber.
    Schön, dass du auch auf meinen neuen Blog (also auf Wordpress) gefunden hast :)
    ______________

    Rote Beete ist leider gar nicht so meins :(
    Die Ziegenrolle sieht aber sehr lecker aus :)

    Liebste Grüße, Anja
    www.loveanjalove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, vielen Dank :-) Und ja, ich habe deinen Blog nun auf Wordpress gefunden und werde auch da wieder regelmäßig vorbeischauen - du schreibst so schöne Texte <3. Rote Beete ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber die Ziegenkäse-Taler sind auch was feines und passen auch zu anderen Gerichten :) Ganz liebe Grüße

      Löschen
  8. Leider mag ich keinen Ziegenkäse aber Rote Beete dafür umso mehr. Von daher würde ich deine Suppe sofort probieren. Sie sieht total lecker aus und auch das Rezept klingt so als würde selbst ich die Suppe zaubern können :-)

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Milli, ja das Rezept ist total einfach! Das aufwendigste ich eigentlich nur das Zerkleinern... ansonsten ist die Suppe auch ganz schnell zubereitet und überhaupt nicht kompliziert :-). Liebe Grüße

      Löschen
  9. Das sieht super aus. Ich denke das werde ich die nächsten Tage mal nachkochen.

    Liebe Grüße, Esther
    https://lifestyle-tale.com/lovelace-hotel-a-pop-up-hotel-in-munich/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Esther. Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt :) LG

      Löschen
  10. ohh die suppe sieht wirklich sehr lecker aus, obwohl ich weder fan von roter beete noch ziegenkäse bin haha :D aber wenn das so vor meiner nase stehen würde, würde ich es auf jeden fall probieren!

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, na dann ist es vielleicht nicht ganz dein Fall ;-) Allerdings muss man alles immer erst probieren finde ich - durchs Probieren kommt man oft auf die leckersten Gerichte, die es gibt ;-) Viele Grüße

      Löschen
  11. wow, was für ein kreatives Rezept! Finde ich wirklich sehr interessant, ich liebe Rote Beete total ;)

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment :-) Ganz liebe Grüße

      Löschen
  12. Vielen Dank, für deinen lieben Kommentar. :-)
    Dein Rezept sieht super lecker aus, aber oft habe ich bei zu "ziegigen" Käse Probleme mit dem Geschmack. Aber ich denke auch leichter Feta sollte dazu super schmecken. Wirklich eine ganz tolle Anregung.:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebes :-) Ich weiß genau was du meinst, aber ich glaube bei Ziegenkäse kann die Intensität des "ziegigen" Geschmacks auch ganz unterschiedlich sein. Bei mir ist es z.B. so, dass mir der Geschmack von Ziegenfrischkäse oft zu intensiv ist... Bei den panierten Talern hier finde ich den Geschmack aber super! Muss man vielleicht ausprobieren^^ Aber mit Feta stelle ich mir das Ganze auch sehr lecker vor :D Viele Grüße

      Löschen
  13. Oh yum! Das sieht super lecker aus :) Ich habe zwar noch nie Ziegenkäse gegessen, aber vielleicht muss ich das bald nachholen.

    Viele Liebe Grüße
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann musst du das unbedingt ausprobieren liebe Katrin! :-) <3 Liebste Grüße

      Löschen
  14. Das sieht so wahnsinnig lecker aus :) Ich liebe Ziegenkäse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist das Rezept mit den Talern bestimmt was für Dich :-)

      Löschen
  15. Hallo Cindy,
    das Rezept werde ich demnächst nachkochen, wenn mich meine Schwester besucht.
    Liebe Grüße
    Nancy
    OrangeCosmetics

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nancy, ich bin schon gespannt wie es euch schmecken wird :-) Kannst du mir danach gerne mal schreiben =) Viele Grüße, Cindy

      Löschen