Sonntag, 20. Mai 2018

NATURKOSMETIK: GUT ODER SCHLECHT?

Naturkosmetik oder High-Tech? Welche Beauty-Produkte sind wirklich besser?

Unterschiedlicher können Beautytrends kaum sein: Während die einen sich an jeglichem Fortschritt von Hightech-Produkten erfreuen, verfechten die anderen die Naturkosmetik als das höchste Gut. Doch welche Produkte bringen uns in Sachen Schönheit wirklich weiter? Und ist Naturkosmetik wirklich so gut wie ihr Ruf?



Bio-Beauty boomt! Warum ist Naturkosmetik so beliebt?


Grundgedanke der Naturkosmetik ist schlichtweg einen oder mehrere Wirkstoffe aus der Natur einzusetzen und diese möglichst nicht zu bearbeiten.
Tatsächlich bietet die Natur viele Wirkstoffe, die unserer Haut sehr gut tun! Bestes Beispiel ist die Wüstenpflanze Aloe Vera, welche den Heilungsprozess von Hautverletzungen unterstützen und das Zellwachstum beschleunigen kann. Ein anderes Beispiel sind Arganöl und Sheabutter, welche in ihrem Aufbau eine sehr hohe Ähnlichkeit zu unseren Hautlipiden aufweisen, wodurch sie nicht nur sehr wirksam, sondern auch gut verträglich sind. Zudem kommt die Naturkosmetik ohne die umstrittenen Inhaltsstoffe wie Parabene, Paraffine und Silikone aus. Aber Achtung: Naturkosmetik bedeutet nicht gleich ausnahmslos für Jeden verträglich! Auch in der Natur gibt es zahlreiche Stoffe, auf die manche Menschen allergisch reagieren.
Bei der Naturkosmetik kommt es aber nicht nur auf die Wirkung an. Naturkosmetik bedeutet auch, dass die Produkte nicht an Tieren getestet wurden, die Rohstoffe fair gehandelt werden und die Verpackungen möglichst umweltfreundlich sind. So gibt uns der Konsum von Bio-Beauty zudem ein reines Gewissen und wir fühlen uns dadurch gut.



Was können die Hightech-Produkte bieten?


Auch hier dient die Natur als Vorbild, denn die Erkenntnisse über die Wirkungsweisen verschiedener Stoffe werden auf die Kosmetik übertragen. Die Stoffe können hier jedoch gezielter dosiert und eingesetzt werden. Da synthetische Wirkstoffe im Gegensatz zu natürlichen wesentlich haltbarer sind, können sie Cremes und Lotionen in viel höherer Konzentration eingesetzt werden. Die Produkte sind zudem weniger keimanfällig und im Übrigen sind viele Prozesse ohne Chemie kaum möglich. Bei Produkten wie z. B. Haarfärbungen  und -Stylingmitteln, farbigem Nagellack oder wasserfester Mascara stößt die Naturkosmetik (bislang) an ihre Grenzen.




VORSICHT: Nicht überall, wo Naturkosmetik draufsteht, ist auch Naturkosmetik drin!


Wichtig zu wissen ist, dass der Begriff "Naturkosmetik" nicht geschützt ist. All die positiven Eigenschaften, welche die Naturkosmetik bietet, müssen nicht zwangsläufig bei jedem Produkt zutreffen. Achtet deshalb vor allem auf die Güte-Siegel, denn nur die geben einen eindeutigen Hinweis darauf, was in dem Produkt wirklich drin ist und wie es hergestellt wurde. Eine gute Übersicht über die verschiedenen Güte-Siegel gibt es z. B. hier.




Fazit:


Die Vorteile der Naturkosmetik sind beeindruckend! Nicht nur, weil sie in Sachen Beauty wirklich viel bewirken können, sondern auch weil sie einem ein gutes Gefühl geben! Dennoch würde ich wohl niemals alle Hightech-Produkte verbannen, da sie meiner Meinung nach einiges können und ich eben auch in diesem Bereich eher positive Erfahrungen sammeln konnte. Ich benutze weiterhin Produkte aus beiden Bereichen. Was mich übrigens eher dazu bewegt, mehr Produkte aus dem Bereich der Naturkosmetik zu verwenden, ist nicht der Glaube an eine bessere Wirkungsweise, sondern das Wissen über bessere Produktionsbedingungen (Umwelt, Tierschutz, ect.).

Wie steht ihr zu dem Thema? Verwendet ihr vorwiegend Naturkosmetik und wenn ja, aus welchen Beweggründen? 

Ich bin gespannt auf eure Meinungen zu dem Thema! 😊
 xx




Kommentare:

  1. Das ist wie mit den Lebensmitteln. Man muss sich wohl vorher alles genau ansehen bzw. durchlesen. Als Gesichtspflege verwende ich Produkte von La mer und bin damit sehr zufrieden.
    Schöne Pfingsten wünsche ich Dir. Genieße die freien Tagen mit Deinen Lieben.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ari, da hast du auf jeden Fall recht. Bei Lebensmitteln ist es genauso - da kann man auf den ersten Blick auch nicht erkennen, um was für ein Produkt es sich eigentlich handelt. Da hilft nur Zeit nehmen und genauer hinschauen. Von La mer hatte ich auch schon Produkte und war damit sehr zufrieden :-). Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich benutze weder Naturkosmetik, noch benutze ich High End, ich bewege mich da eher im Mittelfeld :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie, ich denke das ist auch nicht verkehrt ;-). Liebe Grüße :-*

      Löschen
  3. Sehr toller Beitrag. Ich habe mich noch nie so stark damit beschäftigt, wollte aber schon lange mal wissen wieso die Produkte auf einmal so im Gespräch sind!

    Liebste Grüße - Marlena von www.sparklingmind.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verwende auch sehr gerne Kosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen. Ich kaufe meine Creme immer in unserer Apotheke. Dort weiß ich, dass keine Tierversuche gemacht werden. Das ist mir besonders wichtig.
      Liebe Grüße,
      Christine

      Löschen
    2. Das freut mich auf jeden Fall! :-) Ich finde es nämlich auch super, wenn keine Tierversuche gemacht werden. Das finde ich wichtiger als die anderen Aspekte. Viele Grüße

      Löschen
  4. Cooler Post! Ich fand den Vergleich echt interessant, werde der Naturkosmetik aber wohl ewig treu bleiben, haha :D
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Lara. Und wenn du damit zufrieden bist, macht das ja auch Sinn :-) Viele Grüße

      Löschen
  5. Toller Vergleich! Ich muss ehrlich sagen, ich verwende bisher gar keine Naturkosmetik. Ich würde gern und teste auch immer mal wieder, aber bislang hat mich noch nichts so richtig überzeugt =/
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Héloise, danke erstmal :-)). Und schade eigentlich, dass dich noch kein Produkt aus der Naturkosmetik überzeugen konnte. Aber wer weiß - Hauptsache du testest fleißig weiter, der Markt ist ja schließlich groß. ;-) Liebe Grüße

      Löschen
  6. Sehr schöner Post. Ich achte eigentlich nicht so darauf, hab aber aus beiden Kategorien Produkte zu Hause!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah, vielen Dank :-). Ich benutze wie gesagt auch beide Kategorien. Viele Grüße

      Löschen
  7. Wow, ein sehr informativer Beitrag :)
    Habe mich ehrlich gesagt noch nie so intensiv mit dem Thema beschäftigt.
    Wünsche dir einen tollen Start in die Woche.
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katha, freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefällt :-). Wünsche dir ebenfalls noch eine tolle Woche <3 Viele Grüße

      Löschen
  8. Ich schwöre tatsächlich auf Aloe Vera und Sheabutter :) Und wenn es irgendwie geht, verwende ich auch sehr gerne Naturkosmetik, denn ich finde, die Natur bietet alles was man braucht, auch in Bezug auf Kosmetik.
    Hab noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rena :) Ja, das stimmt - ich glaube auch, dass die Natur eigentlich alles bietet, was man braucht - einfach weil es auch logisch ist :-). Und Aloe Vera steht bei mir gerade auch ganz hoch im Kurs - Cremes mit Aloe Vera tun meiner Haut einfach richtig gut! Viele Grüße

      Löschen
  9. Ein wirklich spannender Post
    ich muss zugeben ich bin ein Naturkosmetik-Kind und habe mich nicht wirklich mit Hightech beschäftigt. Wirklich spannend.

    schau dir gerne meinen Blog an oder auf meinem Instgram Account vorbei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Amely, freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat und auch, dass du mit Naturkosmetik so zufrieden bist :-). Liebe Grüße

      Löschen
  10. Sehr schöner Beitrag! Ich steige gerade mehr und mehr auf Naturkosmetik um, meine Haut kommt einfach besser damit klar :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jimena, das finde ich toll! Für mich sind wie gesagt die Produktionsbedingungen noch viel mehr ein Anreiz, mehr Naturkosmetik zu verwenden. Aber wenn es der Haut damit auch noch besser geht, ist das doch einfach super! :-) Liebe Grüße

      Löschen
  11. Super spannender Beitrag. :-)
    Ich verwende meist Naturkosmetik, da sich meine Haut damit besser fühlt.

    Liebst,
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara, freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat. Und toll, dass du Naturkosmetik verwendest =) Ganz liebe Grüße

      Löschen
  12. Ich muss ehrlich sagen ich benutze Produkte aus beiden Bereichen. Was mir persönlich aber am allerwichtigsten ist, die Produkte müssen Tierversuchsfrei sein. Wenn das irgendwo nicht draufsteht, dann lass ich mir das auch auf jeden Fall bestätigen. :)

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Einstellung finde ich gut! :) Ich benutze auch Produkte aus beiden Bereichen, da meine Haut beides gut vertragen und brauchen kann. Liebe Grüße

      Löschen
  13. Ich benutze auch Produkte aus beiden Bereichen, Naturkosmetik Produkte auch erst seitdem ich aus dem Hotel St. Martin zurückgekommen bin.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelina <3 Scheinbar benutzen die meisten Produkte aus beiden Bereichen, was ich aber auch verstehen kann. Sich zu beschränken wäre auch irgendwie schade. ;-) Liebe Grüße

      Löschen
  14. Ich nutze 50 % Naturkosmetik und 50% konventionelle Kosmetik. So habe ich das beste aus beiden Welten.
    Liebe Grüße
    Nancy <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy, das hast du perfekt auf den Punkt gebracht! :-) Ich denke nämlich auch, dass es schwierig zu sagen ist, was besser ist, denn innerhalb der Kategorien gibt es schließlich auch riesige Unterschiede. Liebe Grüße

      Löschen
  15. Da bin ich ganz deiner Meinung.
    Liebe Grüße Lena von https://allaboutliife.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.