Sonntag, 6. Januar 2019

DIY LIGHTBOX BASTELN

Hallo ihr Lieben! In diesem Beitrag zeige ich euch, wie man sich aus einem alten Bilderrahmen eine wunderschöne und dekorative Lightbox basteln kann.

 

DIY LIGHTBOX BASTELN


Im Grunde genommen könnte man dieses DIY auch als beleuchtetes Bild bezeichnen... In der DIY-Szene nennt man das Ganze aber wohl "Lightbox" wie ich herausgefunden habe. Wie dem auch sei :-D. Ich liebe es einfach, so viele beleuchtete Dekoelemente wie möglich zu haben - vor allem in der dunklen Jahreszeit. Indirektes Licht macht den Raum einfach wesentlich gemütlicher wie ich finde :-).

Um euch eine solche Lightbox zu basteln benötigt ihr lediglich einen alten Bilderrahmen, eine kleine Lichterkette sowie ein paar weitere Utensilien, die ihr möglicherweise schon zuhause habt. Dann beginnt der kreative Prozess und ihr müsst euch überlegen, welchen Spruch oder welches Symbol ihr für eure Lightbox haben möchtet. Besonders schön finde ich Zitate und Sprüche, aber auch Symbole oder Silhouetten finde ich toll! Ich habe mich letztendlich für ein berühmtes Zitat von Walt Disney entschieden, welches ich sehr gerne mag: "If you can dream it, you can do it!". Dazu habe ich noch eine Mickey Mouse Silhouette genommen, sowie ein paar kleine Sternchen. Auch eine Tinkerbell-Silhouette könnte ich mir super schön in einer Lightbox vorstellen, ganz zu schweigen von so vielen weiteren Zitaten, die man ebenfalls nehmen könnte. Natürlich ist eine solche Lightbox auch eine super Geschenkidee - vorausgesetzt ihr kennt die beschenkte Person sehr gut und habt eine genaue Vorstellung darüber, welcher Spruch oder welches Bild am besten zu ihr passt. Dann habt ihr ein wirklich schönes und vor allem ganz individuelles und passendes Geschenk.



 

DIY ANLEITUNG: LIGHTBOX

 

 

Materialien:

  • einen (möglichst tiefen) Bilderrahmen
  • eine kleine LED-Lichterkette
  • schwarze Pappe
  • Transparentpapier
  • Alufolie
  • Schere
  • Kleber
  • Tesafilm
  • Alufolie


So geht´s:

  1. Zuerst müsst ihr euren Spruch oder eure Figur auf schwarzer Pappe vorzeichnen und ausschneiden. Natürlich könnt ihr den Spruch auch zunächst am PC ausdrucken oder eine Schablone verwenden.
  2. Dann baut ihr euren Bilderrahmen auseinander und schneidet das Transparentpapier auf die Größe des Bilderrahmens zurecht.
  3. Nun klebt ihr die ausgeschnittenen Buchstaben oder Symbole auf das Transparentpapier.
  4. Die Rückwand des Bilderrahmens beklebt ihr mit Alufolie, welche ihr entweder vorne mit einem Klebestift aufkleben oder hinten mit Tesafilm fixieren könnt. Die Alufolie sorgt dafür, dass das Licht besser reflektiert wird.
  5. Nun klebt ihr mit Tesafilm die LED-Lichterkette auf der mit Alufolie beklebten Rückwand auf. Achtet darauf, die Lichter möglichst gleichmäßig zu verteilen. Dann könnt ihr den Bilderrahmen wieder zusammenbauen und fertig ist eure ganz individuelle Lightbox :-).


 

TIPP:


Wichtig ist übrigens, dass die Lichterkette unbedingt mit LED-Lichtern ausgestattet sein sollte, da diese nicht heiß werden können.
Solltet ihr keinen Bilderrahmen zuhause haben, sondern extra einen kaufen, empfehle ich euch ein eher tiefes Modell zu wählen. Darin wird das Licht besser verteilt und die einzelnen Lämpchen scheinen weniger hindurch. Da ich allerdings noch einen alten und ungebrauchten Bilderrahmen hatte, habe ich diesen genommen und wie man sieht, erkennt man die einzelnen Lampen. Andererseits hat das auch was hübsches wie ich finde (...hat was von einem Sternenhimmel 😍), ist aber Geschmackssache. Wenn ihr diesen Effekt vermeiden und das Licht lieber verteilt haben wollt, nehmt auf jeden Fall einen tiefen Rahmen, damit zwischen Rückwand und Vordergrund möglichst viel Abstand ist.

 

xx

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ein tolles DIY! Wäre auch was für mich, mag solche Lichtquellen super gerne :) Nur diese klassischen Light Boxen, die gefühlt jeder hat, sind einfach nicht so meins...

    AntwortenLöschen
  2. das ist wirklich eine mega süße und tolle idee! finde es wirklich cool dass du in richtung diy gehst aber ich kann mir vorstellen, dass es sehr viel arbeit und sehr aufwendig ist. deshalb, hut ab! bin gespannt auf weitere diys von dir :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy, freut mich, dass dir das DIY wieder mal gefällt :-). Und naja, aufwendig schon, aber es macht einfach Spaß und schließlich habe ich hinterher ja auch was davon ;-).

      Löschen
  3. Ich habe jetzt auch LED-Lichterketten in meinen Zimmern aufgehängt und finde die auch ohne passenden Bilderrahmen sehr schön. Habe eine ruhige Woche.
    Liebe Grüße
    Nancy <3
    OrangeCosmetics

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist toll! Ich finde Lichterketten auch ohne alles super, da ich einfach auf so kleine und dezente Lichtquellen stehe - die machen das Zimmer einfach mega gemütlich finde ich :-)

      Löschen
  4. Was für eine coole Idee, und ich bin mir jetzt bloß nicht sicher, ob ich das auch so toll hinbekomme wie Du :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt liebe Rena :-D. Perfekt ist es bei mir auch nie und oft frustriert mich das xD. Aber irgendwie ist das ja auch der Sinn, bzw. ganz normal bei DIYs - nämlich dass sie eben nicht perfekt und somit nicht gekauft sondern selbst gemacht und individuell aussehen ;-). Liebe Grüße

      Löschen
  5. das ist ja eine tolle Idee! super schön deine Lightbox *_* tolles Motiv hast du gewählt, ich liebe Disney <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe <3. Freut mich sehr, dass dir die Box so gut gefällt^^. Liebe Grüße

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.