Sonntag, 10. Februar 2019

REZEPT: MICKEY MOUSE PIZZA

Hey ihr Lieben, esst ihr auch so gerne selbstgebackene Pizza wie ich? Meiner Meinung nach schmeckt selbst gemachte Pizza ganz anders als gekaufte und auch ganz anders als die beim Italiener. Ich mache dabei auch immer den Teig selbst und dann wird natürlich nach Lust und Laune belegt. Da mich momentan das Disney-Fieber gepackt hat, habe ich der selbst gemachten Pizza mal eine andere Form gegeben und so sind diese süßen Mini Pizzen in Mickey Mouse Optik entstanden.
Das schöne daran ist, dass die Mini-Pizzen nicht wirklich aufwendiger sind zu backen sind, als eine einfache und runde Pizza. Zudem braucht ihr dafür auch keine besonderen Ausstechformen, sondern lediglich zwei unterschiedlich große Kreisformen. Ich habe für den Kopf einfach eine Tasse genommen und für die Ohren ein kleines Schnapsglas. Die kleinen Pizzen brauchen übrigens auch nicht so lange im Ofen und sind deshalb super schnell fertig. Ideal natürlich für den Kindergeburtstag, aber auch als kleiner Snack für Disney-Fans. :-)









Rezept:

Mini Mickey Mouse Pizzen


(für ca. 10 Stück)


Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 4 EL Olivenöl
  • ca. 100 ml lauwarmes Wasser
  • 300 g passierte Tomaten
  • 200 g Käse
  • weitere Zutaten zum Belegen


Zubereitung:

  1. Hefe mit einer Prise Zucker und etwas lauwarmen Wasser in einer Tasse verrühren, bis sich die Hefe ausgelöst hat.
  2. Mehl in eine Schüssel geben und die Hefemischung, das Olivenöl, eine Prise Salz und lauwarmes Wasser hinzufügen und zu einem festen Teig verarbeiten. Einige Minuten gut durchkneten, dann abdecken und an einem warmen Ort für 20 - 30 Minuten gehen lassen.
  3. Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig nach dem Gehen nochmals gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Mit einer Tasse oder einem Glas große Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Gleichzeitig für die Ohren etwas kleinere Kreise ausstechen, z. B. mit einem Schnapsglas oder was ihr so in eurem Haushalt findet.
  4. Die kleinen Kreise an die großen legen und mit den Fingern leicht andrücken, damit die Mäuse nicht auseinander fallen. Den Innenteil der Mickey Mäuse mit den Fingern ein wenig eindrücken, sodass ihr einen kleinen Rand habt.
  5. Die Mini Pizzen mit passierten Tomaten bestreichen. Anschließend nach Lust und Laune mit weiteren Zutaten, wie z. B. Mais, Champignons, Salami, Schinken, Thunfisch, ect. belegen. Zum Schluss mit Käse bestreuen und für ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen.

Alles Liebe,

Kommentare:

  1. Das ist ja eine süße Idee! :) Selbstgemachte Pizza mag ich auch sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe;)
    Was für eine super coole Idee mit der stylischen Pizza- Danke für das Rezept *lecker*;)
    Hab einen schönen Sonntag:)
    Liebe Grüße
    Isa
    https://label-love.eu

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja niedlich, probiere ich mit meinen Kindern mal aus. LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich sehr süße Idee das würde auf jedem Geburtstag wahrscheinlich der Hit werden *-*

    Lieber gruß und einen schönen Wochenstart wünsche ich dir ❤

    AntwortenLöschen
  5. ich liebe Disney und das ist eine super tolle Idee 😍

    Liebe Grüße ❤

    AntwortenLöschen
  6. die sind wirklich mega süß geworden und sehen vor allem super lecker aus!

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
  7. Selbstgemachte Pizza esse ich auch gern, aber die Mickey Mouse Form kenne ich noch nicht. Liebe Grüße, Nancy :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe selbst gemacht Pizza und finde sie viel besser als die ollen TK-Dinger.
    Deine Variante finde ich sehr süß.
    Viele Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.