Sonntag, 25. August 2019

HEALTHY FLAMINGO SMOOTHIE

Hallo meine Lieben 💛. Ich hoffe, dass es euch allen gut geht und ihr die warmen Tage genießen könnt. Ich war die ganze Woche ehrlich gesagt ziemlich im Arbeitswahn und am Wochenende sieht es auch nicht anders aus. Das Wetter genieße ich aber trotzdem! Zwar sitze ich nicht mit einem spannenden Roman am See, dafür aber mit meinem Laptop und einem köstlichen Smoothie auf dem Balkon.
 
Ein leckerer Smoothie ist – wie ihr auf den Bildern sicherlich schon gesehen habt – auch Thema meines heutigen Blogposts. Bevor sich der Sommer zum Ende neigt, möchte ich euch noch ein besonderes Smoothie Rezept mitgeben.
 
Der Smoothie ist aus vielen gesunden Früchten gemixt und liefert damit eine Menge Vitamine. Als keines Topping gibt’s obendrauf etwas Sahne, bestreut mit ein paar klein gehackten, gefrorenen Beeren als Streusel. Beinahe könnte dieser Flamingo Smoothie auch als Frucht-Sahne-Eisbecher durchgehen. Da die Früchte aber alle klein püriert sind, bleiben wir bei Smoothie😉.

 Nun fragt ihr euch vielleicht, wie dieses hübsche Spiralmuster funktionieren soll. Die geheime Zutat dafür heißt Spirulina und ich weiß nur, dass es damit funktioniert. Warum es funktioniert weiß ich ehrlich gesagt nicht. Um dieses Rezept zu kreieren habe ich mir zahlreiche Inspirationen von amerikanischen Foodbloggern geholt. Und bei wirklich allen Rezepten, die ein solches Spiralmuster beinhalten, wird als Zutat Spirulina benutzt. Wie gesagt, fragt mich nicht warum, aber es ist eben so 😋.

Bis dato habe ich von dieser Zutat ehrlich gesagt noch nie etwas gehört. Dann habe ich herausgefunden, dass es sich dabei wohl um eine Art Algenextrakt handelt, der sehr viele Aminosäuren, Mineralien und Spurenelemente enthält. Algen klingen auf den ersten Blick natürlich weniger lecker, aber Spirulina ist eher eine Art Nahrungsergänzungsmittel, welches eben aus diesen Algen gewonnen wird (So habe ich es zumindest verstanden). Es soll wirklich Mega gesund sein, deshalb nehmen es viele Menschen regelmäßig als Nahrungsergänzungsmittel ein. Wer das genauer wissen möchte, googelt das Ganze am besten Mal selbst.

Ich habe mich dann auf die Suche nach dieser Magic Zutat gemacht und bin schließlich in einem Drogeriemarkt fündig geworden. Dort gab es die wundersame Spirulina-Zutat in Kapselform, wovon ich einfach mal eine Packung mitgenommen habe. Wer weiß, vielleicht brauche ich diese Zauber-Zutat ja noch öfters? Wie auch immer jetzt geht es aber endlich zum Rezept.



REZEPT: HEALTHY FLAMINGO SMOOTHIE



Zutaten:

  • 300 ml Mandelmilch
  • 1 Banane (vorher in den Kühlschrank legen)
  • 50 g gefrorene Mangostücke
  • 50 g gefrorene Himbeeren
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Kokosbutter
  • 1 Spirulina Kapsel
  • Sprühsahne für das Topping

Zubereitung:

  1. Mischt zunächst den Honig und die Kokosbutter untereinander. Öffnet dann die Spirulina-Kapsel und streut den Inhalt darüber. Dann alles gut verrühren und in einen Spritzbeutel füllen. Dann zieht ihr damit ein Spiralmuster durch euer Smoothieglas. Eine andere Möglichkeit neben dem Spritzbeutel ist, dass ihr einen Teelöffel nehmt und damit das Muster durch das Glas zieht. Nehmt euch dafür einen Moment Zeit und testet aus, was bei euch am besten funktioniert. Danach stellt ihr das Glas schnell in den Kühlschrank oder besser noch in die Gefriertruhe. So stellt ihr sicher, dass nichts hinunterläuft und auch nach dem Servieren behält das coole Muster dadurch umso länger seine Form.
  2. In der Zwischenzeit mixt ihr nun den Smoothie. Auch dieser sollte möglichst kalt zubereitet werden, also lasst die Früchte vorher nicht auftauen und legt die Banane vor der Zubereitung ebenfalls in den Kühlschrank oder das Gefrierfach.
  3. Ich habe für den Smoothie Mandelmilch, Banane, gefrorene Mango- und Himbeerstücke in den Mixer gegeben und alles fein püriert. Die Früchte könnt ihr aber natürlich ganz nach eurem Geschmack auswählen. Wenn der Smoothie schön pink sein soll, sollten Himbeeren oder farblich ähnliche Früchte (z. B. Drachenfrucht) aber auf jeden Fall mit rein.
  4. Dann holt ihr euer Smoothieglas aus der Kühlung und gießt den Smoothie ganz langsam in der Mitte ein. Wichtig ist also, dass ihr diesen nicht etwa schräg am Rand hineinschüttet – dadurch würde das Muster kaputtgehen. Also schön von oben in die Mitte geben, damit sich das Glas nach und nach füllt.
  5. Wer mag, gibt im Anschluss noch etwas Sahne und gesplittete Früchte als Topping obendrauf. Fertig ist der Flamingo Smoothie.

Wie findet ihr den Smoothie und kanntet ihr das Nahrungsergänzungsmittel Spirulina bisher schon? Lasst es mich in den Kommentaren gerne wissen 😊 .

Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag.

Alles Liebe,

 


Kommentare:

  1. Sieht richtig schön aus und wenn der auch noch gesund ist, dann ist er ja perfekt 😍😋

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja mal wieder mega lecker aus und von der Gestaltung ist dir das auch sehr gut gelungen :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :-). War dieses mal auch ehrlich gesagt gar nicht so einfach^^. LG

      Löschen
  3. der sieht ja cool aus! echt ein hingucker :D xx

    AntwortenLöschen
  4. Der Smoothie sieht fantastisch aus! Also ich nehme Spirulina regelmäßig zu mir. Mische es unter Säfte oder Smoothies. Kann mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass das etwas mit dem Spiralmuster zu tun hat..? Ich werde es aber auf jeden Fall ein Mal mit Spirulina und ein Mal ohne Spirulina ausprobieren und dann berichten! :) Was ich auch noch als Superfood-Zutat in Smoothies empfehlen kann, sind Chia Samen (die bestelle ich ich immer unter www.Vitaminexpress.org/Chia-Samen/). In Smoothies sehen sie eigentlich immer aus wie Erdbeer-Körner. Ich werde sie beim Flamingo-Smoothie auf jeden Fall unter die roten Beeren mixen. Sie schmecken nach nichts und bringen eine Menge Nährstoffe mit. Mein Tipp für noch gesündere Smoothies. :)

    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieselotte, vielen lieben Dank :-). Und wie gesagt, ich habe keine Ahnung, was genau Spirulina mit dem Muster zu tun hat, vielleicht macht das Pulver die Konsistenz sozusagen"klebriger", sodass es besser haftet? Wie gesagt, ich weiß es nicht, nur beinhalten alle Smoothies mit Spiralmuster unabhängig von den Zutaten immer Spirulina. Wäre aber toll, wenn es wirklich testen magst und es einmal mit und ohne probierst. Auf das Ergebnis bin ich mega gespannt! Also lass es mich auf jeden Fall wissen :-)) Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ehrlich gesagt kannte ich Spirulina noch nicht :) Sieht aber gut aus!
    x Sophia von http://www.hyggefeeling.com

    AntwortenLöschen
  6. Wowww schaut das toll aus - erst recht mit dem Muster :)


    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, vielen herzlichen Dank :) und ganz liebe Grüße <3

      Löschen
  7. Sieht mega lecker aus *-*, danke für dein Rezept.

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, freut mich, dass es dir gefällt :). Liebe Grüße

      Löschen
  8. Ok dieses Rezept muss ich unbedingt nachmachen! Das sieht einfach so lecker aus!:) Danke fürs Teilen <3
    Hab noch einen schönen Tag xx
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Lara :-). Dir auch einen super schönen Tag <3 LG

      Löschen
  9. Wow, sieht der toll aus! Klingt auch sehr lecker :) Nur fast zu schade, um ihn zu trinken :D

    AntwortenLöschen
  10. Großartig! Und noch dazu gesund - richtig gute Idee und optisch mega schön.
    Liebst
    Kationette
    www.kationette.com

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.