Sonntag, 10. November 2019

UPCYCLING DIY: GLITZER STIFTEHALTER AUS GLÄSERN BASTELN

Hallo ihr Lieben. Heute habe ich mal wieder eine stylische Upcycling-Idee für euch: DIY Stiftehalter aus leeren Gläsern basteln. Natürlich können die Gläser auch für andere Utensilien, wie z. B. Schminkpinsel o. Ä. zum Einsatz kommen.


Ich bin immer wieder selbst fasziniert, was für tolle DIY-Ideen man mit alten Gläsern machen kann. Mittlerweile schmeiße ich kein einziges leeres Nutella- oder Marmeladenglas mehr weg. Häufig denke ich mir dabei, dass es doch eigentlich Blödsinn ist, alle leeren Behälter aufzubewahren - mit dem Gedanken: "Daraus kann man doch vielleicht noch was basteln". Kennt ihr das? Bewahrt ihr auch ständig alte Gläser, Dosen oder leere Klopapierrollen auf? Ich gebe zu, dass ich mittlerweile zum echten Messie geworden bin. Andererseits bestätige ich mich aber immer wieder, da ich die meisten Sachen tatsächlich eines Tages benötige, um ein DIY-Projekt umzusetzen.😊

So habe ich nun also auch diese runden Marmeladen-Gläser verschönert, die ich schon ziemlich lange im Schrank stehen hatte. Aufgrund der schönen runden Form hatte ich sie aufbewahrt und nun zu kleinen "Glitzer-Kugeln" umgestylt, die ich für meine Gel-Stifte verwende. Wie ich dabei vorgegangen bin, erkläre ich euch jetzt.


DIY ANLEITUNG: Glitzernde Stiftehalter aus Gläsern basteln


Materialien:

  • ein leeres Glas
  • Acrylfarben + Pinsel
  • Glitzerpulver
  • Sprühkleber
  • evtl. Washitapes

So geht's:

  1. Bevor es losgeht, muss das Glas von innen und außen sehr sauber und trocken sein.
  2. Dann wird das Glas zuerst von innen mit Acrylfarbe bemalt. Wenn ihr auch so ein zweifarbiges Design haben möchtet, malt das Glas zunächst nur zur Hälfte in der ersten Farbe an und lasst diese erstmal gut trocknen. Eventuell müsst ihr mehrere Schichten auftragen, bis alles vollständig bedeckt ist.
  3. Danach könnt ihr mit der zweiten Farbe weitermachen und die andere Hälfte des Glases anmalen. Dadurch, dass die erste Farbe schon getrocknet ist, bleiben die Farbspritzer erhalten und es entsteht ein cooles Muster.
  4. Zum Schluss habe ich das Glas von Außen mit Sprühkleber eingesprüht und Glitzer darüber gestreut. Zusätzlich habe ich aus glitzerndem Washitape kleine Stücke geschnitten und aufgeklebt, um ein bisschen Variation zu bekommen. Fertig :-).

Wie steht ihr zu solchen Upcycling-Ideen? Bewahrt ihr auch ständig alles auf und wenn ja, benutzt ihr die Dinge wirklich irgendwann oder verstauben sie? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar 💛😊.

Alles Liebe,



Kommentare:

  1. Das sieht ja wieder mega schön aus! Du hast immer so tolle Ideen :) Bei mir ist es eher so ein Mittelding. Manche Dinge bewahre ich auf, könnte ich ja mal gebrauchen, manche kommen weg...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :-). Bei mir ist es auch so, dass ich nicht alles aufbewahre, aber viel^^. LG

      Löschen
  2. So eine schöne Idee, der Stiftehalter sieht ganz toll aus!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  3. Total schöne Idee! Ich finde vor allem das erste (linke) Glas toll! Im ersten Moment hat mich das Muster fast an die Silhouette einer Stadt erinnert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-). Und ja stimmt, das habe ich auch schon gedacht. Und dabei habe ich einfach nur "rumgekleckert" :-D. LG

      Löschen
  4. Hallo meine Liebe,
    was für ein tolles DIY- die Stifthalter eigenen sich perfekt als kleines Weihnachtspräsent;)
    Danke für die schöne Vorstellung:)
    Liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isa. Freut mich sehr, dass dir die Idee gefällt :-). Und ja, als kleines Weihnachtsgeschenk eignet sich das auch super finde ich. LG

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.