MINI-OSTER-KUCHEN BACKEN



Ihr Lieben, es ist März und damit schreiten wir mit großen Schritten auf den Frühling zu! Die Tage werden wieder länger, die ersten Blumen sprießen und so langsam hört man draußen auch wieder die Vögel zwitschern. Gleichzeitig rückt damit natürlich auch das Osterfest näher und somit gibt es heute von mir das erste Oster-Rezept.
Eigentlich scheint das Osterfest noch weit entfernt, doch in 6 Wochen ist es schon so weit. Wie das bei den meisten Bloggern so üblich ist, habe auch ich es in diesem Jahr endlich geschafft, meine Osterbeiträge mal etwas früher zu erstellen. So habt ihr genügend Zeit, euch inspirieren zu lassen und zu planen. Auch in den nächsten Wochen werden noch ein paar Beiträge zum Thema Ostern kommen - sowohl Rezepte, als auch DIYs.

Bei diesem Rezept handelt es sich um kleine Mini-Osterkuchen, die sich wunderbar als kleine Leckerei auf der Oster-Tafel präsentieren lassen. Gleichzeitig sind sie auch ein süßes Geschenk im Osterkorb oder als Mitbringsel toll geeignet. Um sie optisch wie kleine Osternester aussehen zu lassen, habe ich aus einem Rübli-Teig kleine Gugelhupfe gemacht. Diese habe ich dann mit Puderzuckerguss und bunten Schokoeiern verziert. Zusätzlich habe ich noch ein paar Mandeln und Walnüsse zerkleinert und oben drüber gestreut.

Für die Ostereier habe ich im Supermarkt Erdnüsse gefunden, die mit bunter Schokolade umhüllt waren. Diese Schokoerdnüsse sahen am ehesten nach Ostereiern aus und passten auch von der Größe perfekt. Wenn die Ostersaison so richtig begonnen hat, gibt es in so manchen Backregalen vermutlich auch wieder bunte Zuckereier, die ihr dafür verwenden könnt. Ansonsten macht es ruhig wie ich und sucht die Süßwarenabteilung nach Ostereier-ähnlichen Leckereien ab - ich bin sicher, dass ihr dabei ebenfalls fündig werdet.

Zudem braucht ihr für dieses Rezept eine Mini-Gugelhupf-Form. Sofern ihr keine habt, könnt ihr aber auch einfach eine Muffin-Form nehmen und die Osternester als Muffins anrichten. Als kleine Cupcakes sieht es nämlich genauso schön aus :-).


Rezept: Mini-Oster-Kuchen

 

(für ca. 18 Stück)

 

Zutaten:

  • 150 g Butter oder Margarine
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 250 g Möhren
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • ca. 200 g Puderzucker
  • Dekor: Ostereier, z. B. bunte Schokoerdnüsse
  • nach Belieben: Lebensmittelfarbe
 

Zubereitung:

  1. Mehl mit Backpulver mischen. Zucker, Vanillezucker, Eier und Margarine hinzugeben und alles gut verrühren. Möhren fein reiben und mit den Mandeln (ca. 1-2 EL Mandeln für die Deko übrig lassen) unterrühren. 
  2. Gugelhupf-Backform einfetten und den Teig mit einem Esslöffel in die Förmchen geben. Bei 160°C (Ober-/Unterhitze) ca. 25 Minuten backen.
  3. Nachdem Abkühlen könnt ihr den Puderzuckerguss anrühren. Diesen könnt ihr entweder weiß lassen oder nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  4. Gebt den Zuckerguss in einen Spritzbeutel und verteilt ihn auf den Rändern der Gugelhupfe. Dann legt ihr ca. 3-5 Schokoerdnüsse in die Mitte.
  5. Nun könnt ihr das Ganze noch mit den übrig gebliebenen Mandelblättchen oder auch mit gehackten Walnüssen bestreuen.




Alles Liebe,

Kommentare

Kommentar posten

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden. Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.